Anwaltskanzlei König
Karmelitenstrasse 29
97070 Würzburg

Freundlich, zuverlässig, kompetent
Ihre Anwaltskanzlei König in Würzburg

Wenn Ihnen in Ihrem privaten oder beruflichen Lebensbereich ein Problem mit rechtlichem Bezug begegnet, hängt die Wahrung und Durchsetzung Ihrer Interessen nicht zuletzt von der Wahl Ihres Rechtsanwaltes ab, der Ihnen in dieser für Sie möglicherweise ungewohnten und belastenden Situation beratend und unterstützend zur Seite steht.

Ich bin seit über 20 Jahren in Würzburg als Rechtsanwalt in Bürogemeinschaft mit einer mittelständisch ausgerichteten Steuerkanzlei überregional tätig und kann Ihnen in den auf meiner Homepage beschriebenen Rechtsgebieten eine vertrauensvolle und kompetente Unterstützung anbieten.

Die Ausführungen auf meiner Homepage sollen lediglich dazu dienen, Ihnen einen Überblick über mein Tätigkeitsfeld zu vermitteln.

Diese Informationen können und sollen jedoch ein persönliches Beratungsgespräch nicht ersetzen, bei dem bezogen auf Ihre Problemstellung sämtliche für Sie relevanten Bereiche erörtert und einer sinnvollen Lösung zugeführt werden können; es ist deshalb in Ihrem Interesse, sich nach Entstehen einer Konfliktsituation so früh wie möglich bei Ihrem Rechtsanwalt in Würzburg über Ihre individuellen Rechte und Pflichten zu informieren.

Selbstverständlich können Sie sich auch außerhalb einer Konfliktsituation an mich wenden, 
z. B. wenn es darum geht, Maßnahmen oder Strategien zu entwerfen, die dazu dienen sollen, eine für Ihren Lebensbereich denkbare Konfliktsituation zu vermeiden. 

Kein Mitverschulden wegen Nichttragens eines Fahrradhelms bei einem Verkehrsunfall

Eingestellt am 29.01.2021 von Stefan König

Das Fahrradfahren erfreut sich weiterhin zunehmender Beliebtheit; dies hat bereits statistisch zur Folge, dass auch die Anzahl von Verkehrsunfällen unter Beteiligung eines Radfahrers nicht abnimmt.

Kommt es bei Verkehrsunfällen, die ein Radfahrer unverschuldet erleidet, zu Kopfverletzungen des Radfahrers, wird immer wieder die Frage gestellt, ob dem Radfahrer ein Mitverschulden an der Entstehung seiner Verletzungen zuzuweisen ist, weil er ohne Helm unterwegs war.

Weiterlesen …

Rechte und Pflichten beim Umgang mit dem minderjährigen Kind nach Trennung der Eltern

Eingestellt am 11.01.2021 von Stefan König

Trennen sich die Eltern eines minderjährigen Kindes, kommt es nicht selten zu Streitigkeiten zwischen den Eltern darüber, in welchem Umfang der Elternteil, der nach der Trennung der Eltern das minderjährige Kind nicht betreut, Umgang mit seinem Kind haben kann.

Die entsprechende gesetzliche Regelung findet sich in § 1684 BGB, wo festgelegt ist, dass jeder Elternteil zum Umgang mit seinem Kind verpflichtet und berechtigt ist.

Weiterlesen …